Book Series Corpus Christianorum in Translation , vol. 9

Sicard von Cremona

Mitralis

Der Gottesdienst der Kirche

Lorenz Weinrich

  • Pages:2 vols, 810 p.
  • Size:156 x 234 mm
  • Language(s):German
  • Publication Year:2011

  • € 100,00 EXCL. VAT RETAIL PRICE
  • ISBN: 978-2-503-53400-8
  • Paperback
  • Available
  • € 100,00 EXCL. VAT RETAIL PRICE
  • E-book
  • Available


Review(s)

"Weinrich's CCCM marked a big improvement on Migne's one-manuscript text (...). This improved text of a "grossen und liebenswerten" liturgiologist is now made available to a wider, vernacular audience. The language of Weinrich's rendering is generally lucid and elegant." (Neil Adkin, The Journal of Medieval Latin, 24, 2014, p. 334-337)

Summary

Die vorliegende Übersetzung gilt einer um 1200 verfassten Gesamtdarstellung der Liturgie. Der Autor Sicard (etwa 1150-1215) war in seiner Zeit ein bedeutender Bischof, Politiker, Historiker und Jurist. In jahrelanger Arbeit erforschte er die Riten nicht nur der römischen, sondern auch der regionalen und lokalen Kirchen. Er verarbeitete dafür die Fachliteratur besonders des 12. Jahrhunderts. Bei der Deutung von Herkunft und Sinngebung der einzelnen Formeln und Formen legt sich Sicard nicht auf eine einzige Theorie fest. Neben historischen Aspekten bietet er stets umfangreiche christologische Bezüge. Seine profunde Kenntnis der Bibel, gerade des Alten Testaments, hilft ihm dabei sichtlich. Auch die Perikopen bezieht er in seine Kommentierung ein. Im Zentrum seiner Betrachtung steht immer Christus als Herr der Kirche. Darum wählt er auch den ausgefallenen Titel ‚Mitralis’ (zu ergänzen ‚liber’): Christus ist der sichtbare Oberste Bischof in der Mitra. Seine wissenschaftliche Methode ist, wie in der damaligen Zeit üblich, die Allegorie. In neun Büchern werden geschildert: I das Kirchengebäude (einschließlich des künstlerischen Schmucks), II die Kleriker (Ordination und Tracht), III die Messe, IV das Offizium, V – VIII das Kirchenjahr (gegliedert nach den Festkreisen), IX Heiligenfeste. Mit seiner anspruchsvollen Darstellung möchte Sicard durch bessere Kenntnis der Materie zur Wertschätzung der Liturgie einladen. Er hat dabei ein einzigartiges literarisches Werk geschaffen.

Der zugrundeliegende Text dieses Bandes erschien 2008 in der Reihe http://www.brepols.net/Pages/BrowseBySeries.aspx?TreeSeries=CCCM">Corpus Christianorum Continuatio Mediaeualis als http://www.brepols.net/Pages/ShowProduct.aspx?prod_id=IS-9782503052816-1">Sicardi episcopi Cremonensis Mitralis de officiis (CCCM 228), herausgegeben von Dr. Gábor Sarbak, Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften Budapest, und Lorenz Weinrich, ehem. Professor für mittelalterliche Geschichte an der Freien Universität Berlin. L. Weinrich hat u. a. zahlreiche Übersetzungen mittellateinischer Werke veröffentlicht.