Book Series Antiochene Studies , vol. 1

Archäologische Untersuchungen im Stadtgebiet von Antiochia am Orontes I

Antike und mittelalterliche Stadtmauersysteme

Gunnar Brands, Ulrich Weferling (eds)

  • Pages: 400 p.
  • Size:240 x 330 mm
  • Illustrations:365 b/w, 66 maps b/w
  • Language(s):German
  • Publication Year:2023


Pre-order*
  • c. € 130,00 EXCL. VAT RETAIL PRICE


BIO

Gunnar Brands is Professor of Classical and Christian Archaeology at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. He specializes in urbanism and architecture from the Hellenistic period to Late Antiquity, with emphasis on the Greek and Roman East.

Ulrich Weferling is Professor at the Faculty of Civil Engineering and Geodesy of the Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur at Leipzig. He has been involved in archaeological surveys and architectural documentations throughout the Mediterranean.

Summary

Kaum eine der zahlreichen antiken und mittelalterlichen Schriftquellen versäumt es, die Befestigungssysteme Antiochias zu erwähnen. Die imposante Anlage der über die beiden Stadtberge und entlang des Orontes verlaufenden Mauern wurde, so beiläufig die Autoren über sie berichten, stets als Garant für den Fortbestand der Metropole betrachtet. Tatsächlich blieben die Befestigungsanlagen weit über das Ende der antiken Stadt hinaus auch für das islamische, byzantinische und kreuzfahrerzeitliche Antiochia maßgebend und bestimmten bis in die Neuzeit die Organisation des städtischen Raumes.

Ungeachtet ihrer Bedeutung für die Rekonstruktion der wechselhaften Stadtgeschichte blieben die auf einer Länge von rund dreizehn Kilometern erhaltenen Befestigungssysteme Antiochias bislang weitgehend unbeachtet. Im ersten Band der deutsch-türkischen Unternehmung in Antiochia werden die römischen Fortifikationen auf den beiden Stadtbergen, Silpios und Staurin, sowie in der Ebene erstmals monographisch vorgelegt. Dies geschieht auf der Grundlage von umfangreichen Bauaufnahmen, einer detaillierten Fotodokumentation und unter Berücksichtigung von unpublizierten Grabungsberichten aus dem Princeton University Antioch Archive. Den topographischen Rahmen für das Verständnis der Stadtmauersysteme bildet der neue Stadtplan, der hier erstmals vorgelegt wird.

TABLE OF CONTENTS

Einleitung

1. Das Befestigungssystem von Antiochia am Orontes. Eine baugeschichtliche Studie zu den Stadtmauern einer bedeutenden antiken Metropole
Christiane Brasse

2. Stadtmauern und Stadttore der Befestigung in der Ebene. Schriftquellen, Reisebeschreibungen, Archäologische Überlieferung
Gunnar Brands – Ulrich Weferling

3. Die Zitadelle von Antiochia
Thomas Biller – Timm Radt

Anhang 1: Bezeichnungen der Zitadelle von Antiocheia in den Quellen