Book Series Rencontres de Philosophie Médiévale , vol. 9

Die Dionysius-Rezeption im Mittelalter

Internationales Kolloquium in Sofia vom 8. bis 11. April 1999

T. Boiadjiev, G. Kapriev, A. Speer (eds)

  • Pages: 566 p.
  • Size:170 x 240 mm
  • Language(s):German
  • Publication Year:2000

  • € 50,00 EXCL. VAT RETAIL PRICE
  • ISBN: 978-2-503-51118-4
  • Paperback
  • Available
  • € 50,00 EXCL. VAT RETAIL PRICE
  • ISBN: 978-2-503-53853-2
  • E-book
  • Available


Summary

Der vorliegende Band enthält  die Beiträge des internationalen Kolloquiums Die Dionysius-Rezeption im Mittelalter - La réception du Pseudo-Denys durant le moyen âge - The Reception of Pseudo-Dionysius in the Middle Ages, das vom 8. bis 11 April 1999 in Sofia unter der Schirmherrschaft der S.I.E.P.M. stattfand. Im Mittelpunkt steht die Rezeption der unter dem Namen des Pseudo-Dionysius Areopagita überlieferten Werke, die seit hrem Erscheinen in Byzanz am Beginn des 6. Jahrhunderts und seit der Mitte des 9. Jahrhunderts im lateinischen Abendland einen groβen Einfluβ auf die europäische Geistesgeschichte ausgeübt haben. Das Corpus Dionysiacum ist nicht nur ein auβerordentlich einfluβreicher Traditionsstrang des Neuplatonismus bis in die Neuzeit hinein, es stellt darüber hinaus ein europäisches 'cross-culture'-Phänomen dar, das auf exklusive Weise den griechisch-byzantischen und den lateinisch-abendländischen Kulturkreis verbindet. Die Erforschung dieser byzantisch-lateinischen Austauschbeziehung und damit  verbunden eine Weiterfürhende Sicht auf die Denkrichtungen der mittelalterlichen europäischen Kultur im Westen und im Osten vor dem Hintergrund der verschiedenen Interpretationen des Werkes des Pseudo-Dionysius Areopagita ist das Grundanliegen dieses Bandes.