Book Series History of the Christian Church (Outside a Series)

Monotheismus – Skepsis – Toleranz. Eine moderne Problematik im Spiegel von Texten des 4. und 5. Jahrhunderts

Anlässlich der Präsentation des 100. Bandes der Reihe „Fontes Christiani“

W. Geerlings, R. Ilgner (eds)

  • Pages: 225 p.
  • Size:127 x 203 mm
  • Language(s):German, Latin
  • Publication Year:2009


Not Available
  • € 18,65 EXCL. VAT RETAIL PRICE
  • ISBN: 978-2-503-53069-7
  • Paperback
  • Not Available


Summary

Die heutige Gesellschaft ist aufgrund von kulturellem Austausch und Globalisierung mit einer Vielzahl von Religionen konfrontiert. Das persönliche Bekenntnis spielt eine immer größere Rolle. Die religiösen Traditionen verlieren an Bedeutung. Im Klima der Indifferenzierung gewinnt die These der Gleichwertigkeit der verschiedenen Religionen an Plausibilität. Angesichts dieser Entwicklung gewinnt die Frage nach der Wahrheit der Religion neu an Bedeutung.

Eine ähnliche Situation war auch im 4. und 5. Jahrhundert gegeben, als Christen- und Heidentum in einem Konkurrenzverhältnis zueinander standen. Die Auseinandersetzung um den Viktoria-Altar, in die sich die Schrift des Prudentius Contra Symmachum einreiht, gibt hierfür ein eindrucksvolles Zeugnis. An paganen und christlichen Texten der Antike wird diese vergleichbare Konstellation nachgezeichnet und diskutiert.

Der vorliegende Band präsentiert das Ergebnis der Tagung „Monotheismus – Skepsis – Toleranz“ anlässlich derVorstellung des 100. Bandes der Fontes Christiani.