Skip Navigation Links
Corpus Christianorum
Florus Lugdunensis
Opera polemica

K. Zechiel-Eckes, E. Frauenknecht (eds.)
Add to basket ->
LIX+542 p., 155 x 245 mm, 2014
ISBN: 978-2-503-55225-5
Languages: Latin, German
HardbackHardback
The publication is available.The publication is available.
Retail price: EUR 325,00 excl. tax
How to order?
Textedition der polemischen Schriften Florus´ von Lyon

Florus von Lyon († um 860) gilt als einer der herausragenden karolingischen Intellektuellen. Schon die Zeitgenossen rühmten die Bildung und gelehrte Arbeit des Diakons aus Lyon. Als Exeget, als Liturgiker, als Rechtskenner, aber auch als Dichter trat er mit einer Vielzahl von Schriften in Erscheinung. Als Kirchenpolitiker und Publizist griff er maßgeblich in zwei heftigen theologischen Kontroversen zur Feder, um in mehreren polemischen Schriften seine Meinung zu äußern und seine Gegner anzugreifen. Diese polemischen Texte werden hier erstmals in einer gemeinsamen Edition vorgelegt. Sieben Texte gehören in den Kontext der Auseinandersetzung mit dem Liturgiker Amalarius von Metz und fallen zeitlich in die Jahre 835 bis 838. Mit vier umfangreichen Schriften bezog Florus von Lyon zwischen 851 und 853 eine pointierte Position in der hitzig diskutierten Prädestinationslehre.

Klaus Zechiel-Eckes († 2010) hatte die Edition der polemischen Texte als ergänzenden Teil zu seiner wichtigen Studie „Florus von Lyon als Kirchenpolitiker und Publizist“ (1999) geplant. Sein plötzlicher Tod hat die Vollendung der Edition verhindert, aus seinem Nachlass werden die Texte nun präsentiert.
Dr. Erwin Frauenknecht (Tübingen/Stuttgart), hat Mittelalterliche Geschichte in Regensburg studiert, lehrt als Dozent an der Universität Tübingen und arbeitet im Landesarchiv Baden-Württemberg.
Review

"Les voici réunies et éditées grâce à l'érudition et au travail minutieux de Klaus Zechiel-Eckes qui a consacré les dernières années de sa vie trop brève à la mise au point de cette édition.(...) Comme jadis dom Célestin Charlier, notre ami Klaus, qui nous a quitté trop tôt, a bien mérité de Florus. Et la Continuatio Mediaevalis du Corpus Christianorum a fait avancer de façon significative l'édtion critique de l'œuvre du Lyonnais." (P.-I. Fransen, dans: Révue bénédictine, 2014/2, p. 370)

"En définitive, l'édition de K. Zechiel-Eckes, dont les travaux ont scientifiquement constitué le corpus florien, procurera un bon texte aux savants qui se proposeront un jour de réaliser un travail de génétique littéraire détaillé. (...) C'est le mérite d'Erwin Frauenknecht d'avoir su mener à bien une entreprise qui, espérons-le, ne marque pas la fin, mais le commencement de nouveaux travaux sur Florus." (Warren Pezé, in: Francia-Recensio, 2014/4, http://www.perspectivia.net/content/publikationen/francia/francia-recensio/2014-4/MA/lugdunensis-zechiel-eckes_peze)

"Es ist wirklich begrußenswert, dass die große und akribische Arbeit, die in diesem umfangreichen Editionsband steckt, nicht umsonst war, sondern dank gemeinsamer Anstrengung von Kollegen, die Klaus Zechiel-Eckes fachlich und menslich verbunden waren, doch noch der Forschung zur Verfügung gestellt wird und damit zu einer weiteren intensiven Beschäftigung mit dem 9. Jh. einlädt." (Martina Hartmann, in: Quellen und Forschungen aus Italienischen Archiven und Bibliotheken, Bd. 94, 2014, p. 457-458)

“(...) il faut savoir gré a E. F. de s’être acquitte de la tâche, difficile et délicate, de publier un travail laissé inachevé. Avec ce nouveau volume des Opera de Florus, c’est l’œuvre sans doute la plus personnelle du diacre lyonnais qui est donnée à un large public ; espérons que les autres volumes attendus viennent rapidement compléter celui-ci, et ainsi rendre justice aux multiples facettes de sa carrière.” (Jérémy Delmulle, dans la Revue d’Histoire Ecclésiastique, 2016, p. 238-239)

Series Branch:
Corpus Christianorum
Corpus Christianorum Medieval Latin Series
Corpus Christianorum Continuatio Mediaevalis
Interest Classification:
Religion (including History of Religion) & Theology
Christian Theology & Theologians
Scholastic (c. 1200-1500)
Classics, Ancient History, Oriental Studies
Latin literature
Medieval Latin literature

Privacy Policy - Terms and Conditions © 2017 Brepols Publishers NV/SA - All Rights Reserved