Skip Navigation Links
A. Greve
Sepulkrale Hofarchitekturen im Hellenismus
Alexandria - Nea Paphos - Kyrene

Add to basket ->
XIII+328 p., 144 b/w ill., 216 x 280 mm, 2014
ISBN: 978-2-503-54409-0
Languages: German, Greek
PaperbackPaperback
The publication is available.The publication is available.
Retail price: EUR 120,00 excl. tax
How to order?
Bei dieser Monografie handelt es sich um eine vergleichende Untersuchung der Architektur und Funktion sepulkraler Hofarchitekturen in Alexandria (Ägypten), Nea Paphos (Zypern) und Kyrene (Libyen) in hellenistischer Zeit.

In the ancient Mediterranean, various architectural styles of courts - atriums, forecourts and courtyards - are frequently used in the context of tombs. These rooms within tombs developed from a special need of the resident population, which emerged from their specific belief in the afterlife. Some courts had elaborate walls and special facilities that were integrated e.g. for offerings or water supply, which points to a common function of these courts. Miscellaneous finds of cult-related objects as well as plain ware confirm the importance of these rooms for religious interaction.

This book compares sepulchral courts from three selected regions - Alexandria in Egypt, Nea Paphos in Cyprus and Cyrene in Libya. It shows how, in Hellenistic times, the architecture of the tombs as well as the architecture of the courts strongly diverge, not only in structure and different features, but also in the function and sense of these courts.

Besides a comparison to the tombs and their courts of the rest of the Mediterranean world, a study of the different models of court is included. The book concludes by considering the extent to which it is possible to reconstruct specific beliefs in the afterlife and different practices in the analysis of these courts.

Hofarchitekturen—Innenhöfe, Vorhöfe und Höfe—im Kontext von Grabanlagen begegnen uns im gesamten antiken Mittelmeerraum. Solche Räume am Grab entstanden aus einem bestimmten Bedürfnis heraus, welches sich aus den Todes- und Jenseitsvorstellungen der jeweiligen Bevölkerung entwickelte. Sie wurden teilweise aufwendig gestaltet und es wurden unterschiedliche Ausstattungen wie etwa Wasser- oder Opferinstallationen integriert, die eindeutig auf eine regelmäßige Nutzung dieser Hofarchitekturen deuten. Funde von sowohl kultspezifischen Gegenständen als auch einfacher Gebrauchskeramik untermauern die Bedeutung solcher Interaktionsräume. Ausgehend von drei ausgewählten Gebieten - Alexandria in Ägypten, Nea Paphos auf Zypern und Kyrene in Libyen - in denen in hellenistischer Zeit sowohl die Architektur der Gräber als auch die der Höfe stark divergierten, wird der Architektur und Ausstattung sowie der Funktion und Bedeutung so genannter sepulkraler Hofarchitekturen nachgegangen. Neben einer Einbettung der Grabanlagen in den Kontext der Grabarchitektur des übrigen Mittelmeerraumes dieser Zeit werden auch unterschiedliche Vorbilder aus dem städtischen Kontext sowie der Funerallandschaften der Regionen untersucht. Welche Vorstellungen von einer postmortalen Existenz können in den ausgewählten Regionen noch festgestellt werden und inwiefern können in diesem Zusammenhang Handlungen im Hof rekonstruiert werden? Ein ausführlicher Katalog der insgesamt 136 erhaltenen Hofarchitekturen der drei Gebiete schließt sich der Arbeit an.
Table of Contents

Abbildungen
Danksagung
Einleitung

Teil I. Die Lokalitaten
Alexandria in Agypten, Nea Paphos auf Zypern und Kyrene in Libyen: Drei ausgewahlte Stadte des ptolemaischen Herrschaftsgebietes
I.1. Alexandria — Agypten
I.2. Nea Paphos — Zypern
I.3. Kyrene — Libyen
I.4. Die Lokalitaten — Zusammenfassung

Teil II. Die Befunde
Hofarchitekturen im sepulkralen Kontext
II.1. Raum bei den Toten in den Nekropolen von Alexandria in Agypten, Nea Paphos auf Zypern und Kyrene in Libyen
II.2. Sepulkrale Hofarchitektur: Tradition oder Akkulturation?
II.3. Verbreitung der sepulkralen Hofarchitektur im ostlichen Mittelmeerraum — eine vergleichende Untersuchung zu den Grabkomplexen der hellenistischen Zeit
II.4. Zusammenfassung

Teil III. Die Funktionen
Orte des Geschehens?
III.1. Jenseitsvorstellungen der Griechen im Hellenismus
III.2. Bei den Grabern
III.3. Zwischen Abschied und Erinnerung — Zusammenfassung

Teil IV. Die Ergebnisse
Raum fur den Totenkult

Katalog
Vorwort

Ia. Die Nekropolen von Alexandria
Ib. Alexandria
IIa. Die Nekropolen von Nea Paphos
IIb. Nea Paphos
IIIa. Die Nekropolen von Kyrene
IIIb. Kyrene

Literaturverzeichnis
Review

"(...) the reader is provided with an up-to-date summary of the results of a vast number of earlier studies. It is this quality in particular that will make the present volume a valuable and welcome source for the study of monumental tombs of the Hellenistic age." (Burkhard Emme, in: Bryn Mawr Classical Review, 2015.02.04)

"L’ouvrage comporte plusieurs points forts comme l’originalité du sujet étudié, la clarté du plan et la qualité de la documentation rassemblée, qui en font un ouvrage incontournable dans le domaine de l’architecture funéraire." (Riccardo Lufrani et Jean-Sylvain Caillou, dans: Revue des Études Anciennes, 117.1, 2015, p. 248-251)

“Als Ganzes stellt dieses Werk eine sorgfältige, wohl vollständige Zusammenstellung (…)” (Wolf Koenigs, in Gnomon, 89/1, 2017, p. 59)

Interest Classification:
Classics, Ancient History, Oriental Studies
Ancient history & archaeology: Africa & Asia
Palestine & Near East
Ancient history & archaeology: Europe
Fine Arts & Performing Arts
Architecture
Classical architecture

Privacy Policy - Terms and Conditions © 2017 Brepols Publishers NV/SA - All Rights Reserved