Skip Navigation Links

Hans Holbein und der Wandel in der Kunst des fruehen 16.Jahrhunderts

B. Brinkmann (ed.)
Add to basket ->
250 p., 185 b/w ill. + 8 colour ill., 210 x 297 mm, 2005
ISBN: 978-2-503-51604-2
Languages: German
PaperbackPaperback
The publication is available.The publication is available.
Retail price: EUR 70,00 excl. tax
How to order?

Inhalt
Bodo Brinkmann und Wolfgang Schmid, Bildung, Reichtum, Luxus und Geschmack. Parameter für die Kunst der Holbeinzeit: Versuch einer Einführung
Stilwandel und neue Aufgaben
Kurt Löcher, Von Barthel Bruyn zu Jakob Seisenegger. Neue Ansätze in der deutschen Bildnismalerei ab 1525; Bernd W. Lindemann, Parallele Wahrnehmung bei Hans Daucher; Berthold Hinz, Lucas Cranach d.Ä. Profanierung der Bildthemen und Wandel des Figurenstils nach Beginn der Reformation; Jürgen Müller, Holbein und die Antike. Das Laokoonmotiv in der druckgraphischen Kunst nach Hans Holbein d.J.
Die Situation der Künstler
Wolfgang Schmid, Köln - Frankfurt - Nürnberg. Lokale Traditionen und überregionaler Austausch; Thomas Eser, Holbeins Söhne. Zur berufsstrategischen Alternative "Goldschmied oder Maler" im 16. Jahrhundert; Christof Metzger, Fallbeispiel Nördlingen oder: "geschnitzte pild und götzen, so jetz nichts mehr sein noch gelten"
Die Rolle der Auftraggeber
Freya Strecker und Helmut Zäh, Hans Burgkmairs Kreuzigungsaltar und die Peutinger. Familiengedenken im Augsburg der Renaissance; Kerstin Merkel, Grabplatten und Gewürzküchlein. Kaspar Nützel als Mittler zwischen Kardinal Albrecht von Brandenburg und den Nürnberger Bronzekünstler Vischer; Stefan Heinz, Grosse Kunst in einer kleinen Residenz. Die Grabdenkmäler der Herzöge in Simmern
Szenenwechsel: die europäsche Perspektive
Mark Evans, The pedigree of the protrait miniature. The European sources of an English genre; Bodo Brinkmann, "Quelque chose d'un peu sauvage". Ein ungewöhnliches Interieur für den Bruder eines Holbein-Kunden; Tomasz Torbus, Italien in Krakau. Der Bau des Königschlosses auf dem Wawel und der Sigismund-Kapelle (ca. 1504-1537); Michael Roth, daniel Mauch. Ein Bildhauser zwischen Ulm und Lüttich

Review

“… the Holbein-Zeit offers a real cultural shift in its art forms and is receiving good attention from a wide range of scholars in the German-speaking discipline.” (Larry Silver, in : Sehepunkte, Ausgabe 7 (2007), N° 9)

Interest Classification:
Fine Arts & Performing Arts
Painting
Renaissance painting

Privacy Policy - Terms and Conditions © 2017 Brepols Publishers NV/SA - All Rights Reserved