Skip Navigation Links
Monumenta Aegyptiaca (MONAEG 9)
E. Graefe
Das Grab des Padihorresnet, Obervermögensverwalter der Gottesgemahlin des Amun
(Thebanisches Grab Nr. 196)

Add to basket ->
2 vol., XVI+664 p., 220 x 280 mm, 2003
ISBN: 978-2-503-51370-6
Languages: German
PaperbackPaperback
The publication is available.The publication is available.
Retail price: EUR 190,00 excl. tax
How to order?

Als zweite Unternehmung der Grabungen des Comité des Fouilles Belges en Egypte im Tal El-Asasif (in der Endphase seit 1999 ein Projekt finanziert aus Mitteln der DFG) wurde seit 1971 das Grab TT 196 aus der 26.Dyn. freigelegt, bearbeitet, teilweise innen und im Oberbau restauriert bzw. konsolidiert. Die zweibändige Publikation bietet die Geschichte der Grabung, die detaillierte Beschreibung der Anlage mit ausführlicher Dokumentation durch 17 zeichnerische Abbildungen, 12 Pläne und 42 Tafeln mit Photos, eine vollständige Wiedergabe aller Inschriften mit 170 Seiten hieroglyphischem Text sowie einen entsprechend mit 101 Tafeln mit Photos und Zeichnungen ausgestatteten Fundkatalog über 549 Objekte. Die Keramik (ca 185 Gefässe) wird zusätzlich separat vorgestellt. Das System der Dekoration wird durch 41 Schlüsselpläne erschlossen, die bildlichen Darstellungen (Vignetten) durch weitere 27 Tafeln mit Umzeichnungen. Weiterhin sind enthalten diverse naturwissenschaftliche Beiträge als Anhänge, eine Liste mit Angaben über den Verbleib der Fundstücke sowie Indices (Namen, Titel, archäologische Stichworte). Die Architektur des Grabes stellt eine Art Idealversion eines Spätzeitgrabes (realisiert mit beschränkteren Mitteln (verglichen mit größeren Gräbern nebenan) dar. Die Inschriften enthalten eine der wichtigsten Versionen des sogenannten Stundenrituals, eine umfangreiche Ausgabe des Totenbuchs der 26.Dyn. und verschiedene Auszüge von Pyramidentexten. Von der originalen Grabausstattung blieben Reste eines Holzsarges, von Uschebtis, Kanopen, und eines Opferständers erhalten. Der größte Teil der Funde betrifft Nachbestattungen bis in die römische Zeit, aber auch Streufunde, die aus anderen Teilen der Nekropole nach TT 196 verschleppt wurden. Ein älteres Grab unter dem Treppenraum aus der Zweiten Zwischenzeit enthielt einen vergoldeten Holzsarg und eine vergoldete Kanopenkiste. Der Abraumschutt vom benachbarten Grab TT 192 des Cheruef, auf dem der Dritte Hof des Grabes TT 196 ruht, verbarg einen vollständigen Frauensarg mit Mumie aus der 22.Dyn. An ihr wurde im Jahre 2000 eine Computertomographie in Luxor durchgeführt. Unter der Südwestecke des Dritten Hofes wurde 1999 einer der Eingänge zu einer Doppelgrabgruppe aus dem Mittleren Reich freigelegt. Diese wird separat publiziert werden.

Interest Classification:
Classics, Ancient History, Oriental Studies
Ancient history & archaeology: Africa & Asia
Egypt & North Africa

Privacy Policy - Terms and Conditions © 2017 Brepols Publishers NV/SA - All Rights Reserved