Skip Navigation Links
Corpus Christianorum
Augustinus
Epistulae CI-CXXXIX

K.D. Daur (ed.)
Add to basket ->
XXVI+326 p., 155 X 245 mm, 2009
ISBN: 978-2-503-00315-3
Languages: Latin, German
HardbackHardback
The publication is available.The publication is available.
Retail price: EUR 180,00 excl. tax
How to order?

Für den dritten hier vorliegenden Band der Briefe Augustins kann auf die Einführungstexte in Bd. 31-31A verwiesen werden, deren erster Abschnitt sich, wie angemerkt, auf die Gesamtheit der Briefe bezieht und damit einen Überblick über den Bestand der Briefsammlung gibt, deren darauf folgenden Abschnitte sich dann aber wesentlich auf die dort vorgelegten Briefe 1-100 bezieht.

Der hier folgende Abschnitt führt den Leser in die nunmehr vorgelegten und in gleicher Weise bearbeiteten Texte der Briefe 101-139 ein, wobei das Arbeitsmaterial im wesentlichen Auskunft gibt zum Bestand der Briefsammlung. Die hier direkt benutzte handschriftliche und Neben-Überlieferung des Textes, zusammengestellt in einer Traditio textus für die einzelnen Briefe, die indirekten Zeugen (bis etwa 800), sowie außerdem noch zusätzliche Bemerkungen zu Einzelheiten des Textes sind angefügt.

Dem Textverständnis sowie einem eingehenden Studium dienen, wenn der Leser den Verfassern der einzelnen Briefe oder Traktate, den Absendern und Empfängern und den Beweggründen ihrer Briefe nachgehen will, die notwendigen Indices nominum et auctorum, dazu eine Übersicht der Bibelzitate in den Indices locorum S. Scripturae (in beiden Richtungen), ein Quellenapparat und schließlich eine ausgewählte Bibliographie. 

Die hier vorgelegt Korrespondenz (epist. 101-139) fällt in die Jahre von 408/409 bis 411/412. Dieser Gruppe von Briefen zeitlich zuzurechnen sind u.a. auch die Schriften, die man zu den exegetischen Quaestiones et Solutiones libri in Briefform rechnen kann, z.B. epist. 140 (De gratia testamenti noui), und schließlich und besonders hervorzuheben die sogenannte Akte Marcellinus (mit einer Antwort auf ein Edikt des Marcellinus, das sich mit dem bevorstehenden Konzil von Karthago 411 inhaltlich und organisatorisch beschäftigte) und die Korrespondenz Augustins mit den neben Marcellinus bedeutenden hochgestellten römischen Beamten Apringius, Volusianus und Caecilianus (epist. 128, 132-139); bei dieser Korrespondenz geht es vorwiegend um die Bewältigung des donatischen Schismas, eine Auseinandersetzung, die die ganze Zeit der vorliegenden Korrespondenz beschäftigt hat.

Series Branch:
Corpus Christianorum
Corpus Christianorum Patristic Latin Series
Corpus Christianorum Series Latina
Interest Classification:
Classics, Ancient History, Oriental Studies
Latin literature
Early Christian & Patristic Latin literature
Chrono II (from Nicaea to Chalcedon (325-451))
Geo II (Africa)

Privacy Policy - Terms and Conditions © 2017 Brepols Publishers NV/SA - All Rights Reserved